Protohaus 2.0


Bei diesem Entwurfsprojekt ging es darum, ein Haus mit einer großen und einer kleinen Wohnugen zu entwerfen, welche getrennt aber auch zusammen nutzbar sein sollen. Dieses Haus soll eine Art Prototyp darstellen, aus dem eine ganze Siedlung gebildet werden kann.

Bei dem Entwurf gibt es einen großen zweigeschossigen Teil und einen kleineren eingeschossigen Teil welche zusammen ein L bilden. Der Zugang zu dem Haus erfolgt durch einen Durchgang, über den man auch direkt vom überdachten Vorbereich in den Garten gelangen kann.

Der Garten ist von beiden Wohnungen aus nutzbar. Für den Fall, dass die beiden Wohnungen getrennt genutzt werden gibt es zusätzlich noch private Außenräume. Für die kleine Wohnung ist dies eine Loggia welche an den Garten angeschlossen ist, für die große Wohnung gibt es eine Dachterasse auf der kleinen Wohnung. 

Die Häuser werden zu Viererreihen zusammengeschlossen. Zwei dieser Reihen werden gespiegelt und gegenübergesetzt und bilden so einen Häuserblock, in dessen Mitte sich eine gemeinschaftliche Grünfläche für die Bewohner befindet.

 

Entstanden in Gruppenarbeit an der TUM
.